Steckbrief - Michael Joksch

"Wer soll mich ersetzen?" Das ist eine Frage, die Michael Joksch gerne in den Raum stellen möchte und zu deren Beantwortung jeder Lohfeldener Bürger gerne aufgerufen ist.
Aber von vorn. Michael ist nunmehr seit 1981 in der Einsatzabteilung aktiv und als Funkgerätewarte und Beauftragter für die Umstellung von Analog- auf Digitalfunk eine wichtige Stütze im Bereich der Feuerwehrtechnik. Bis 1980 war Michael im Rettungsdienst des DRK aktiv und kam dann durch einen Ortswechsel nach Vollmarshausen zur Feuerwehr, weil er, wie er selbst sagt: „ohne Ehrenamt nicht sein kann!“ Damals durch seine Schwester dazu angeregt ist es Michael seit der Jugendzeit ein Bedürfnis anderen zu helfen und etwas für die Allgemeinheit zu tun, was er als Teil der Wehrführung der Feuerwehr Vollmarshausen bis zur Zusammenlegung über 20 Jahre lang unter Beweis stellte. 
Als prägendes Ereignis erzählt Michael vom Großbrand bei der Spedition Rudolph vor vielen Jahren, bei dem er „das erste Mal richtig als Angriffstrupp unter Atemschutz in einem brennenden Gebäude eingesetzt war.“ Zusammen mit Werner Seybold, Michaels langjährigem Partner in der Wehrführung der Ortsteilwehr Vollmarshausen.
Und nun wird Michael bald 65 Jahre alt und hat damit die Höchstgrenze des aktiven Einsatzdienstes erreicht. Zwar bleibt er uns im Vereinsleben und als helfende Hand erhalten, aber mit Blick auf Manpower im Einsatz fragen auch wir, ob nicht vielleicht Sie/Du uns zukünftig unterstützen möchten/möchtest?

Wir sagen an dieser Stelle schon einmal "Danke" für fast 35 Jahre Unterstützung!